Liebe Leser, liebe Verschwindende, liebe Schlafmichel, liebe Baerchenwerfer und auch sonst geistig Umnachtete:

Der heutige Tag stellt allein aufgrund seiner Meldungen den Aufgalopp zur Apokalypse dar; ja, man scheut sich inzwischen weder regierungsseitig noch von Seiten der Exekutive, die Auflösung unseres Landes überhaupt noch zu verleugnen, nein, man setzt diese inzwischen unverhohlen um!

Aber der Reihe nach, beginnen wir „harmlos“ mit einem wirklich drolligen Mann. Er heißt Eckart von Hirschhausen, er ist Mediziner und im „Nebenberuf“ offensichtlich sowohl als „Beauftragter der Bundesregierung für Volksgesundheit“, als auch als „Comedian“ unterwegs, gerne auch bei einem Mario Barth!! Bah, allein das dürfte keine weiteren Kommentare nötig machen, aber ich will ja nicht so sein:

Dieser Herr v. Hirschhausen hat also auftragsgemäß den „Zucker“ für sich erkannt, ne, also nicht direkt für sich, sondern eher mehr für die EU, also für das Volk, also für das Steueraufkommen, welches die EU dringend benötigt!

Was haben folglich „Zucker“ und „Plastik“ gemein? Richtig: Man sollte und kann wohl demnächst den sogenannten Abusus besteuern!!! Heute war z.B. in den Nachrichten zu vernehmen, daß eine Plastiksteuer Milliarden in die Kassen der EU spülen dürfte, also, weiter mit dem Zucker, dann aber auch mit Salz, Koffein, Fetten u.a.m.!

So, dieser drollige Mann führt die zunehmende Fettleibigkeit in Deutschland (seit Ende der 90-er Jahre) allein auf den Zuckerkonsum zurück. In diesem Zusammenhang stellte man fest, daß die Deutschen die Fettesten innerhalb der EU sind.

Dies dürfte allerdings in unmittelbaren Zusammenhang mit den Ernährungsmöglichkeiten stehen:
Wir wissen inzwischen, daß wir Deutschen (im Verhältnis gesehen), das ärmste Volk innerhalb der EU sind; Armut erfordert Findigkeit, das soll ganz einfach heißen, daß es z.B. billiger ist, Kinder mit zwei Pfund Nudeln mit Soße satt zu bekommen, als frische, gesunde Nahrungsmittel ’sattsam‘ zuzubereiten!

Ich resümiere: Zucker ist eine Pest, ohne Frage, aber die heutige Fettleibigkeit daran festzumachen, das grenzt an gezielte Verblödung und ist eben nichts als neue Steuerbeitreibung, wissenschaftlich verbrämt, denn das meint ja der ‚Herr Doktor‘, gelle? Lieber Himmel, jetzt reicht’s aber:

Wir haben in unserer Jugend Cola, Libella, Bluna, Sinalko, Malzbier, gesüffelt, Eis geschlotzt, Omas fetten Schweine- und eingemachten Gänsebraten verschlungen, Sirup vertilgt, Honiggläser leergelöffelt, Eier aufgeschlagen und gezuckert ohne Ende, usw., aber fette Kinder waren die Ausnahme.

Wir fuhren u.U. 5 km mit dem Fahrrad zur Schule, Sportunterricht, ‚Leibesübungen‘ und Spielturnen am Nachmittag waren Pflicht und vor allem ein wichtiger Part im Schulprogramm, ebenso das Schwimmen, meine wackere Anette berichtet von ihrer Schulzeit, in der sie locker 11,9 auf 100 Meter hinlegte, z.B. vom damals üblichen „Gummitwist“, ein Sportspiel in den Schulpausen, der körperliche Leistungen erforderte usw.; was haben wir heute? Nichts dergleichen! Die Schulpausen sehen heute ganz anders aus.

Sportunterricht ist per se an den Schulen ein Abfallprodukt, Schwimm- und Sporthallen schließen zusehends wegen baulicher Mängel, Nichtfinanzierungsmöglichkeiten oder wegen Belegung durch Flüchtlinge, 500 Meter Schulweg stellen eine „Überlastung“ für Schüler/innen dar, und dann ist da noch das Schmartfon, das „Übungsgerät“ schlechthin, welches jede körperliche Aktivität vollkommen überflüssig macht!

Also, Herr von Eckardt, erst das Hirn einschalten und dann nicht so dummes Zeug schwätzen! Es ist unglaublich, welche Schwachmaten hierzulande ein Forum erhalten, einfach widerlich!

So, wir sehen also, die EU braucht weitere Milliarden, vor allem von Deutschland:

„Deutschland wird bis zu zwölf Milliarden Euro zusätzliche EU-Beiträge zahlen“, das meinte heute ein Herr Oettinger in Bezug auf den Brexit; das korrespondiert wiederum wunderbar mit dem geplanten Abbau von Investitionen in Deutschland, ausgenommen gewisse „Transferleistungen“, also rausgeschmissenes Geld für die EU-Brüder, die der Einstellung anhängen, daß man gewissermaßen arbeitet, um zu leben, wobei uns doch das genaue Gegenteil gepredigt wird…!?

Unter „Transferleistungen“ dürfen wir uns Leistungen vorstellen, welche nicht der Nachhaltigkeit dienen, sondern kurzfristig verpuffen!
Ach, kommt Ihnen, liebe Leser, nun das gleiche Gedankengut ins Hirn? „Transferleistungen“, dabei dürfte es sich um Leistungen handeln, welche „transferiert“ werden, also Leistungen, die uns, das deutsche Volk, nicht betreffen, sondern nur direkt unsere Bankkonten.

Na, wahrscheinlich handelt es sich u.a. um Leistungen für zurückkehrende IS-Frauen und ihre Kinder („IS-Kämpfer wollen ihre Familien im Westen in Sicherheit wissen“, so eine Mitteilung gestern in den Medien!!), die Kinder sollen nun hier in Deutschland „deradikalisiert“ werden; wer, verdammt noch mal, spürt hier in diesem furchtbaren Land noch die Einschläge??!

Was, zum Teufel, geht uns diese Brut und ihre Mütter an? In Syrien werden weibliche Steineklopper benötigt, unsere Mütter waren sich auch nicht zu schade dafür! Die hätten sich einmal begegnen sollen, damals gab es auch schon Kopftücher, weil die Arbeit gestaubt hat, aber nicht, weil eine Herrschaftsreligion dies vorschrieb. Man könnte aus der H…

Evtl. dürften diese „Transferleistungen“ auch all den Personen zu Gute kommen, die in der Nacht zum Montag die Macht in der BRD übernommen haben!

Ja, wir haben fertig: Die Polizei im baden-württembergischen Ellwangen kapitulierte vor ca. 200 Afrikanern, welche die Abschiebung eines Kongolesen verhinderten (der Abzuschiebende konnte inzwischen untertauchen):

„200 Migranten stellen Ultimatum- Polizei zieht wieder ab“,
ja, dieser Vorfall zeigt unseren Zustand, dieser Vorfall dürfte sich in Windeseile im Netz verbreiten, somit wir haben fertig!
Es dürfte wohl auch keinen Bürgerkrieg mehr hierzulande geben, denn wenn bereits die Polizei kapituliert, die Bürger zunehmend entwaffnet werden und das Benennen der Wahrheit bereits teilweise in den Knast führt, dann ist das Ende bereits in sichtbare Nähe gerückt! Der Frosch merkt gar nicht, daß er gekocht wird.

Während also eine 90-jährige Frau, Frau Haverbeck, nun in Haft gehen muß (sie hat niemals auch nur irgendeiner Kreatur ein Haar gekrümmt, sie hat nur zu ihren Sichtweisen gestanden, also zu ihrer Meinung), tummeln sich die brutalsten Figuren vorsätzlich in Freiheit und lachen uns aus, dies mit Recht!

Hierzu ein weiteres Beispiel aus der Justizposse:
In Göttingen starb bereits im Januar 2018 ein 6-Monate alter kleiner Junge, zu Tode misshandelt von seinen Eltern, das steht zweifelsfrei fest. Die Eltern, aus einer kaukasischen Republik stammend, befinden sich allerdings auf freiem Fuß (keine Fluchtgefahr??!), da eine Untersuchungshaft wegen der Unschuldsvermutung nicht ausgesprochen werden könne!!

Auszug aus dem deutschen Recht:
„Für die Zeit in der Untersuchungshaft gelten für den Beschuldigten trotz der Unschuldsvermutung verschärfte Bedingungen“.

Sie sehen, liebe Leser, wir leben in einem irrsinnigen Land, denn nach eben genannter Ansicht bzgl. U-Haft könnte und dürfte es eigentlich gar keine U-Haft geben: Wer „nur tatverdächtig“ ist, kann nicht in U-Haft genommen werden, oder wie??! Santa Iustitia, quo vadis???
Also, Deutschland hat wesentlich mehr zu zahlen, bei gleichzeitiger Rücknahme von Investitionen im Land, von 128 Eurofightern sind lediglich vier Maschinen einsatz-und kampfbereit, dies bei Einsatzversprechen gegenüber der NATO von 82 Maschinen…, ich weiß jetzt nicht, liebe Leser, ob Sie weiterhin in diesem Irrenhaus leben wollen oder sich vielleicht doch lieber zu Protesten zusammenschließen wollen, Proteste, die bundesweit durchschlagen, Herrschaft noch mal, zig andere Länder machen es vor und haben und hatten Erfolg!

Was ist das, was das deutsche Volk so lähmt?! Dafür gibt es genügend Gründe. Stellen Sie sich selbst diese Frage und antworten Sie für sich; die Antwort dürfte vollkommen irrational sein, und das ist der Fehler…! Also noch zehn Grad mehr für den Frosch, er ist zu dumm zu erkennen, daß er gekocht wird…

Quelle: www.lutzschaefer.com

Advertisements