Die CDU startet eine Aktionswoche gegen Antisemitismus. Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer findet zu Beginn scharfe Worte über das Phänomen, der ihrer Meinung nach inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.

Admin: Und wer ist wieder mal an Allem schuld…? Na sicher, die alten Nazis in der AFD, die zuvor CDU/CSU wählten und dann abgewandert sind? Sind nicht etwa die Schuld, die dieses Land mit „flüchtenden“ Antisemiten aus aller Herren Länder fluten und fürstlich alimentieren, statt diese nach Kriegsende wieder nach Hause, also Syrien, Tunesien, Marokko, […]

Umstrittene „Ankerzentren“. Vor allem für junge Flüchtlinge ungeeignet…Fast die Hälfte der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche…Muuaaaahahahhaah!

Admin: Was haben wir gelacht bei dieser Nachricht…! Liebe Leser, zählt mal auf den „Flüchtlingsboot“ Bildern, wieviele Kinder und Frauen darauf zu sehen sind…wenn es sehr hoch kommt, dann vielleicht 3-5%! Der Rest der 20-30 Jährigen jungen Männer schmeißt seinen Pass weg und wird als 15 Jahre alt eingestuft! „Fast die Hälfte der nach Deutschland […]

Da waren es schon drei: V-Leute im Umfeld des Berliner Weihnachtsmarkt-Massenmörders Anis Amri | Michael Mannheimer Blog

Und dann so dumme Fehler machen…trauriges Pack!

Andreas Große

Augenscheinlich hat der Nachrichtendienst getan, was Nachrichtendienste zu tun haben – und gleich zwei Parlamente getäuscht.

Der deutsche Inlandsgeheimdiesnt Bundesverfassungsschutz war aller Wahrscheinlichkeit vom Anschlag Amris in Berlin informiert, sehr wahrscheinlich sogar selbst darin involviert. Ebenfalls darf man davon ausgehen, dass er mit der Erschießung Amris in Italien durch die italienische Polizei zu tun hatte: Niemand, sollte aus erster Quelle die Involvierung des VerfSchutzes in den verheerendsten islamischen Anschlag in Deutschland erfahren.

Der Bundesverfassungsschutz war stets die kriminelle Vorhut der Regierenden, um deren dreckige Geschäfte zu decken[…]

weiter unter —>

Quelle: Da waren es schon drei: V-Leute im Umfeld des Berliner Weihnachtsmarkt-Massenmörders Anis Amri | Michael Mannheimer Blog

Ursprünglichen Post anzeigen

Italien will in Kürze 500.000 Kriminelle Afrikaner abschieben…! Mir schwant Schlimmes…ich ahne schon, wohin die während der Fußball-WM eingeflogen werden – In Merkels offene Arme! Diesen Sonntag 27.5.2018 ist übrigens AFD Grossdemo in Berlin…! 🖕😎🖕

Mir schwant Schlimmes…ich ahne schon, wohin die während der Fußball-WM eingeflogen werden – In Merkels offene Arme! Diesen Sonntag 27.5.2018 ist übrigens AFD Grossdemo in Berlin…! 🖕😎🖕 https://pressefreiheit24.wordpress.com/2018/05/25/juncker-will-dass-italien-die-rechte-der-afrikaner-in-italien-achtet/

Juncker will, dass Italien die Rechte der Afrikaner in Italien achtet

Mir schwant Schlimmes…ich ahne schon, wohin die während der Fußball-WM eingeflogen werden – In Merkels offene Arme!

Indexexpurgatorius's Blog

Der mögliche neue Innenminister von der Lega Nord, Matteo Salvini, will 500.000 illegale Migranten aus Italien abschieben. Er begründet dies damit, „dass Einwanderer mehr oder weniger alle Kriminelle seien, die man loswerden müsse“.

Salvini beschuldigt nicht nur, er belegt es auch mit Fakten, dass Afrikaner den Drogenmarkt und das Rotlichmilieu dominieren und Frauen und Kinder angreifen.

Dies passt Brüssel garnicht und darum sagte der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker:

„Wir beurteilen Regierungen nicht aufgrund dessen, was sie ankündigen, sondern aufgrund dessen, was sie tun, aber wir werden aufmerksam bleiben, um die Rechte von Afrikanern, die in Italien sind, vollständig zu schützen.“ 

Weiter sagte Juncker:

„Wir werden darauf achten, dass die Repatriierung von Afrikanern, die nicht das Recht haben, in Europa zu bleiben, die Regeln der Menschenrechte respektieren „.

Natürlich hoffen die NGO’s in Italien, dass sich Salvinis Wahlversprechen in Luft auflösen und alles so bleibt wie es…

Ursprünglichen Post anzeigen 199 weitere Wörter

Achtung: drohende Gefahr im karibischen Becken

volksbetrug.net

Die unglaublichen Reaktionen auf den Artikel von Stella Calloni, den wir über das Projekt des SouthCom gegen Venezuela veröffentlicht haben, zeugen von einem Bruch innerhalb der lateinamerikanischen Linken. Sie lassen das Schlimmste für den Widerstand ahnen, falls das Pentagon zur Tat schreitet. Dennoch ist es eine Tatsache, dass die US-Streitkräfte sich darauf vorbereiten die Staaten und Gesellschaften des „Beckens der Karibik“ zu zerstören, wie sie es seit 17 Jahren in dem „Erweiterten Nahen Osten“ tun.

JPEG - 47.8 kBAdmiral Kurt Tidd, Oberbefehlshaber des SouthCom, und Präsident Donald Trump

Wir haben vor zwei Wochen einen extrem wichtigen Artikel zu dem Plan des SouthCom gegen Venezuela veröffentlicht [1].

Das SouthCom ist der regionale Befehl der Armeen der Vereinigten Staaten in Lateinamerika.

Dieser Artikel ist von Stella Calloni geschrieben worden. Seit den 1980er Jahren hat diese Frau nie aufgehört die Verschwörungen gegen die Völker zu denunzieren, die durch die Vereinigten Staaten mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 724 weitere Wörter